Amazon

Arbeitszimmer gestalten in 3,2,1 – los!

Das Arbeitszimmer gestalten hat nur einen Grund: damit ich besser arbeiten kann. Ich, ich, ich! So heißt übrigens auch die schicke Stehleuchte auf dem Beitragsfoto: ME von Northern Lighting.

Wer sagt schließlich, dass eine Arbeitszimmerleuchte für den Schreibtisch immer eine Tischleuchte sein muss? Eben! Und genau darum geht es auch, wenn es darum geht, das Arbeitszimmer einzurichten.

Einfach mal um zu denken und mit kleinen Änderungen große Verbesserungen hervorzurufen. Also eine Stehlampe für deinen Arbeitsplatz zu nutzen oder deinem Hobby dem Fotografieren einen Ehrenplatz auf deinem Schreibtisch einzuräumen.

Arbeitszimmer gestalten mit Me von Northern Lighting | www.ahoipopoi.de

Schritt eins ist auch nach Aufräumtmeisterin Marie Kondo der beste Weg zum idealen Arbeitszimmer: Räum alles weg! Natürlich soll man nicht sofort alles entsorgen, was einem ins Auge springt, aber es ist ein guter Schritt, um den Arbeitsplatz bewusst gestalten zu können.

Mir hat vor ein paar Monaten ein Videodreh in unserem Büro die Augen geöffnet. Ich selbst war beim Dreh zwar nicht dabei, aber ich war begeistert, wie das Büro danach aussah: super aufgeräumt!

Die Vorbereitung des Drehs dauerte fast so lange wie die eigentliche Arbeit, also das Video aufzunehmen. Der Aufnahmeleiter sagte immer nur: „Das muss alles weg!“ Und dann wieder holte er immer wieder: „Das da. Und das auch.“

Also besorgt euch mindestens zwei Mal im Jahr drei oder mehr Umzugskartons – je nachdem wie viel Kram ihr habt und dann räumt alles dort rein. Und denkt immer daran: wenn ihr euch fragt: Das auch? Dann sagt euch einfach: „Ja, alles!“

Arbeitszimmer gestalten mit Licht | www.ahoipopoi.de

Dann nehmt einfach die Sachen aus den Boxen heraus, die ihr dringend zum Arbeiten braucht und die euch ein super-gutes Gefühl geben. Zum Beispiel eine schöne Schreibtischlampe, das Lieblingspflänzchen oder ein schöner Kerzenhalter und den Wochenplan auf einem Klemmbrett.

Diese Dinge dürfen dann schön arrangiert auf den Arbeitsplatz zurückkehren. Falls ihr euch unsicher seid – nehmt euch einfach nicht mehr als fünf Gegenstände und alles, was vom Material und/oder Farben und Stil zusammenpasst.

Um dein Arbeitszimmer optimal für dich einzurichten, lohnt es sich, Gegenstände genau anzuschauen und ihre Funktionen zu bewerten – welche Gegenstände kommen wo optimal zum Einsatz? Brauchst du Ablagefläche in Griffnähe? Welchen Gegenstand benötigst du wann?

Hast du einen kleinen Schreibtisch? Dann ist eine Stehlampe vielleicht viel idealer für dich, da eine Tischlampe auf dem Tisch nur unnötig viel Platz benötigen würde.

Denk daran: mehr als einen Stift brauchst du nicht, der benötigt dann auch keinen Stifteköcher sondern darf lässig auf der Arbeitsfläche liegen. Vielleicht ein ganz besonderes Modell, dass dich an einen schönen Urlaub erinnert?

Kleine Schreibtische haben wenig Stellfläche, daher versuch möglichst viel auszulagern. Nutze die Wände, Regale an den Wänden oder auch halbhohe Regale können als Arbeitsflächenverlängerung dienen.
Halte einfach die Augen offen und schnell werden sich die besten Lösungen zeigen – versprochen.

ahoipopoi-interior-blog

Marni Alves

Hi, ich bin Marni und ich blogge über Interior und Design.

Schöne Stücke, Einrichtungsideen und Pflanzen sind meine aktuellen Lieblinge und ich freue mich, wenn Dir meine Artikel gefallen.

Du suchst Ideen für Dein Zuhause? Dann viel Spaß!

Ahoipopoi bei Facebook Ahoipopoi bei Twitter Ahoipopoi bei Pinterest Ahoipopoi bei Instagram Schreib uns!