Amazon

Schlafzimmer einrichten Ideen für mehr Stauraum

Besonders beim Schlafzimmer einrichten sind Ideen für optimal genutzten Stauraum sehr willkommen. Meist reichen schon kleine Veränderungen oder eine Umplanung und schwupps wirkt der ganze Raum größer und luftiger. Du suchst zum Schlafzimmer einrichten Ideen und Inspiration? Dann bist du hier genau richtig!

Kein Raum – außer der Küche muss gemessen an seiner Größe so viele Dinge unterbringen. Kleidung, Accessoires, Handtücher, Bettwäsche, oftmals werden hier viele Dinge verstaut, die alle einen eigenen Platz brauchen.

Die Auswahl der richtigen Möbel ist dann der Dreh- und Angelpunkt. Denn das Format und die Größe entscheiden darüber, ob sich unsere Lieblingssachen hier gut unterbringen lassen. Angefangen beim Kleiderschrank geht die Ideenfindung los.

Stauraum im Kleiderschrank - Schlafzimmer einrichten Ideen

Der Kleiderschrank – Stauraumwunder

Den richtigen Kleiderschrank zu finden ist nicht immer einfach. Was heißt denn überhaupt richtig? Für mich bedeutet das: Alles muss hineinpassen – und zwar so, dass ich nicht nur sehe, ob die Socken mal wieder zur Neige gehen, sondern auch einen Überblick habe, welche Kleidungsstücke sich wo befinden.

Denn wenn ich auf dem letzten Drücker zu einem Event bin, will ich nicht ewig nach dem schwarzen Blazer suchen müssen. Organisation ist alles! Viele brauchen beim Schlafzimmer einrichten Ideen und Inspiration.

Ich persönlich habe meine Kleidung in drei Kategorien eingeteilt. Kategorie 1: Blazer und Jacken hängen im Kleiderschrank im Flur. Sie sind meist das letzte Kleidungsstück, das ich mir schnappe, bevor ich die Wohnung verlasse. Somit ist der Flur vor der großen Spiegelwand der perfekte Ort dafür.

Kleidung ordentlich verstaut in Schubladen

Die Kategorie „erste Lage“ wie Unterwäsche, T-Shirts, Jeans und Pullis liegt tatsächlich – in Kommoden im Schlafzimmer. Im Schlafzimmer habe ich mich bewusst gegen einen Kleiderschrank entschieden. Ich wollte den Blick auf die freien Wände nicht verstellen und daher finden sich in meinem Schlafzimmer nur Kommoden – fünf Stück an der Zahl. Somit habe ich ausreichen Platz für meine Wäsche.

Die dritte Kategorie Kleider, Röcke und Blusen trage ich nur zu bestimmten Anlässen. Selbst im Hochsommer bevorzuge ich Shorts und Tops (die ja im Schlafzimmer liegen). So selten genutzte Kleidung wie elegante Röcke oder lange Kleider befindet sich in einem großen PAX-Kleiderschrank im Gästezimmer.

Kategorien beim Schlafzimmer einrichten Ideen für mehr Ordnung im Schlafzimmer

Schuhe und Accessoires

Das unterste Fach dieses gigantischen Kleiderschrankes ist übrigens mein Schuhlager. Hier findet Saison-Schuh-Ware ein Zuhause. Es gibt tolle Boxen, die dabei für einen einheitlichen Look sorgen. Gürtel und Röcke hängen auf super ordentlichen Spezial-Bügeln die nicht nur alles unterbringen, sondern auf einem Blick sehen lassen, welche Auswahl ich habe.

Wenn Du natürlich alles in einem Zimmer unterbringen möchtest, ist das absolut in Ordnung. Ich finde die Aufteilung gerade bei kleinen Wohnungen ideal. Jeder hat seine Vorlieben – und die herauszufinden ist der erste Schritt zum richtigen Kleiderschrank.

Schlafzimmer einrichten Ideen, Tipps und 5 Schritte zum Erfolg

Schritt 1: Aussortieren

Schau Dir Deine Kleidung an: Hast Du vieles davon schon länger als ein Jahr nicht getragen? Sortiere alles aus, was Du ein Jahr oder länger nicht anhattest und bring es in den Keller. Wenn Du es in den nächsten 12 Monaten nicht rausholst, verschenke es! Alles was nicht passt oder eine unvorteilhafte Figur macht, gib einfach sofort weg.

Schritt 2: Sortieren

Dann schau mal, welche Kleidung Du jeden Tag brauchst, die sollte in einer Schublade oder Fach kommen, dass Du am einfachsten erreichst. Alles weitere in Griffnähe.

Schals und Mützen oder Bikinis und FlipFlops – also Dinge die Du nur zu bestimmten Saisons trägst bekommen ein eigenes Fach ganz oben im Schrank, dass Du nur mit einem Hocker erreichst. Hier lassen sich Dinge lagern, wenn Du sie nicht benötigst.

Schritt 3: Die Wahl des Kleiderschranks

Jetzt, da Du weißt, wie viel Kleidung Du tatsächlich hast und auch regelmäßig brauchst kannst Du Dich darauf konzentrieren, welcher Kleiderschrank zu Dir passt. Jetzt geht es erst richtig los mit dem Einrichten – Hurra!

Du kannst natürlich einen ganz „normalen“ Kleiderschrank nutzen, wie Du ihn bei IKEA oder in anderen Einrichtungshäusern findest. Ein oder zwei Türen, eine Stange, ein paar Fächer und vielleicht zwei Schubladen oder ausziehbare Körbe.

Ordnung und Stauraum im Schlafzimmer

Oder Du setzt so wie ich auf die Kommodenvariante (obendrauf passen meine komplette Schmucksammlung und Makeup in dekorativen Boxen). Dazu gibt es klasse Hängevarianten wie eine klassische Kleiderstange für den Berlin-Hipster-Touch oder Du hängst einen weiß lackierten, stabilen Ast mit zwei Ketten und Karabinern an die Decke.

Alternative: spezielle Wandhaken bieten ebenfalls Platz für mehrere Bügel und können die morgendliche Blusenwahl erleichtern.

Schritt 4: Offener Stauraum vs. Geschlossene Schränke und Kisten

Eine Freundin von mir hat als Studentin bei Benetton gejobbt und ich fand ihre Idee genial, alle Pullis und Shirts in ein Kallax Regal zu sortieren so dass ihr Schlafzimmer wie ein kleiner Klamottenshop aussah.

Du solltest Für Dich selbst entscheiden: Was möchte ich zeigen und was besser nicht? Unterwäsche oder anderes finden einen guten Platz hinter Türen oder in Boxen und Schubladen. Tolle Partykleider oder eine schöne Pulloversammlung zeigt man dagegen gerne her.

Ordnung dank ausreichend Stauraum im Schlafzimmer

Entscheide, was zu sehen sein soll und was nicht. So kannst Du sicher gehen, dass Deine Einrichtung nicht zu bunt wird und gerade im Schlafzimmer sind ruhige Elemente wichtig.

Chaos kann nämlich beim Einschlafen stören. Im Bestfall landen schöne Einzelstücke oder farblich sortierte Sammlungen in offenen Regalen – der Rest darf in Kommoden und Schränken verschwinden.

Schritt 5: Kleiderschrank und Kommoden sind nicht alles

Auch im Nachtschrank oder unter dem Bett (Stichwort: Bettkasten) kannst Du gut Deine Nachtlektüre oder andere Dinge verstauen. Hast Du keinen Bettkasten aber viel Platz unter dem Bett gibt es schöne Boxen, die Platz bieten und sogar noch dekorativ sind.

Kommoden bieten beim Schlafzimmer einrichten Ideen für optimalen Stauraum

Ich selbst lagere nichts unter dem Bett, da ich es mag, dass es immer noch leere Flächen in meiner Wohnung gibt (auch wenn ich diese nur beim Putzen sehe) 😉 Aber ein Nachtschrank sollte schon mehr Platz bieten als nur ein Stuhl neben dem Kopfende. Toll finde ich zum Beispiel einen Stapel alter Koffer oder ein kleines, aufgearbeitetes Schränkchen.

Du möchtest noch mehr Ideen fürs Schlafzimmer? Finde hier die optimalen Farben, die beruhigend wirken und so optimal fürs Schlafzimmer sind. Oder finde hier ein komplettes Schlafzimmer Make-over, das den Raum perfekt macht.

Viel Spaß beim Lesen!

Ahoipopoi Interior Blog

Weitersagen (gut für's Karma ;-))
--Anzeige--
Marni Alves

Hi, ich bin Marni und ich blogge über Interior und Design.

Schöne Stücke, Einrichtungsideen und Pflanzen sind meine aktuellen Lieblinge und ich freue mich, wenn Dir meine Artikel gefallen.

Du suchst Ideen für Dein Zuhause? Dann viel Spaß!

Ahoipopoi bei Facebook Ahoipopoi bei Twitter Ahoipopoi bei Pinterest Ahoipopoi bei Instagram Schreib uns!