Amazon

Wohnen Interieur: neue Wohn-Trends von der Messe in Wien

Pünktlich zum Messestart der Wohnen & Interieur 2016 war ich am 5. März in Wien. Mit ihren 500 internationalen Ausstellern rund um Möbel und Einrichten ist die Messe ein ähnlicher Trend-Hotspot wie die imm cologne für Deutschland. Ich bin gespannt, welche Trends mir begegnen werden und was für Innovationen es zu sehen gibt.

Für den ersten Überblick gehe ich erst einmal auf eigene Faust durch die Hallen und besonders in Halle D gibt es viel zu sehen – soviel habe ich schon im Ausstellerverzeichnis entdeckt.

Doch kaum habe ich ein paar Stände besucht, muss ich mich auch schon beeilen – die offzielle Pressetour startet schließlich pünktlich!

Walter Knoll, Cor Interlübke, Team 7 – es gibt viele große Marken, die ich bereits kenne, bei denen es viel Neues zu entdecken gibt. Was bereits bei meinem ersten Kurzrundgang auffiel:

Samt scheint ein sehr großer Trend zu sein. Kupfer ist noch immer stark vertreten, Marmor und viel Holz sind auf fast jedem Stand zu sehen.

Das Trio Sofa Trio von Cor kann zu einer kompletten Sofalandschaft kombiniert werden oder als einzelne Recarmiere vor der Bücherwand zum Ruhepol werden.

wohnen-interieur-wien-blog-8

Besonders pfiffig sind die abnehmbaren Rückenpolster, die einfach aufliegen und dank einer Gummierung vorm Verrutschen gesichert sind. Ein Gästebett ist somit gesichert, dass dank dem eingebauten Lattenrost sogar richtig bequem ist.

Trend: Schwarz & Weiß

wohnen-interieur-wien-blog-9

Sowohl für diejenigen unter uns, die es lieber klassisch mögen als auch die Farbverrückten finde gleich auf anhieb ihr Lieblingsmodell.

Ich steh‘ ja tendenziell auch eher auf gelb, finde aber bei einer solchen Investition die graue Version attraktiver. Schließlich soll mir das Sofa auch so lange gefallen wie es hält!

Trend: Gelb

wohnen-interieur-wien-blog-10

Kann man bei einem zurückhaltendem Sofa seine Farbvorlieben ungebremst mit Kissen ausleben, so ist man bei einem farbigen Sofa mit farblich zurückhaltenden Kissen besser bedient.

Muster und Hingucker wie das rotwangige Mädchenkissen dürfen natürlich trotzdem sein!

wohnen-interieur-wien-blog-18

Diese beiden knuffigen Kollegen heißen Freistil 173 von Rolf Benz und sind beim German Design Award 2015 mit einer Special Mention belohnt worden.

Sie sind beide mit dem Blauen Engel ausgezeichnet, was ihrer ökologischen Produktion zu verdanken ist und es gibt farblich passende Fußpoufs dazu, die hier aber nicht zu sehen sind.

Ich finde die Sessel sehen so gemütlich aus, dass ich nicht daran vorbei gehen konnte – tja und sie fühlen sich verdammt gut an!

Für alle unter euch, die ein megagroßes Wohnzimmer haben, in dem das alte Sofa irgendwie verloren aussieht, hab ich hier was besonders Schönes: Pilotis von Cor, das wie eine einzige Liegewiese daherkommt, aber auch ausreichend Platz im Wohnzimmer benötigt.

Trend: Rosé

wohnen-interieur-wien-blog-7

Trend: Klassik

Wien ist bekannt für seinen Jugendstil und auch klassische Formen von Neue Wiener Werkstaette und CA‘ d’Oro durften nicht fehlen.

Hier kommt es auf die Verhältnisse von Raum, Farben und Licht an, erklärt mir Franz Konrad, der Geschäftsführer von Konrad & Fink: „Die Proportionen müssen einfach stimmen.“

wohnen-interieur-wien-blog-17

Edle Materialien wie Samt oder Leinen runden diesen Stil ab. Während heutzutage fast alles erlaubt ist, darf in einem klassich eingerichteten Wohnzimmer kein Stilbruch verübt werden.

Das würde die Atmosphäre sofort zerstören. Ein klasssiches Möbel wie das geschwungene Sofa hier kann ich mir in einer modernen Wohnlandschaft jedoch sehr gut vorstellen.

Dieses raupenartige Sofa zog nicht nur meine Blicke auf sich, wie ihr seht. – Es lässt sich entweder komplett gerade stellen oder in eine runde Form bringen und erinnert mich ein wenig daran wie das Sofa aus der „Bezaubernden Jeannie“ – ihr wisst schon in ihrer Flasche.

Nur mag ich mich nicht an dieses Farbe gewöhnen, aber gut.

wohnen-interieur-wien-blog-16

Bei Team7 geht es um natürliches Wohnen – hohe Qualität und eine gewissenhafte Auswahl der Materialien.

So sind bei diesen Küchenschränken alle Holzelemente aus Vollholz und nicht wie bei vielen anderen Herstellern nur die Türen. Die sind bei diesem Beispiel sogar aus Glas – damit man das schöne Innenleben auch sehen kann.

wohnen-interieur-wien-blog-14

Trend: Schwarze Küche

Wie auf der imm in Köln am Stand von String bereits angedeutet wurde: Schwarz zieht immer weiter in unsere Lebensräume ein.

War bisher Weiß (fast) immer der große Favorit, so kommen wir über die Black-an-White-Ära (mein Liebling) zu einem Ansatz, der beim Presserundgang bei manchen Mädels nicht so gut ankam.

Ich finde Schwarz in Kombi mit Holz jedoch sehr ansprechend – was denkt ihr? Natürlcih funkrionieren alle Geräte über Touchfelder oder eine Kombi aus Touch- und Drehknopfbedienung – wie der Herd von Gaggenau.

wohnen-interieur-wien-blog-13

Die Sitzgruppe von Team7 besteht aus einem ausziehbarem Tisch namens Tak und sechs Stühlen bezogen mit blauem Leder namens Lui. Bei Tak wurde besonders darauf geachtet, eine schmale Seitenansicht zu schaffen.

Getragen von einem Metallrahmen ist die Tischplatte nur 1,8 cm dick und an den Längsseiten sogar noch abgerundet, was super ist für große Menschen, die gerne mal die Beine überschlagen.

wohnen-interieur-wien-blog-11

Die Pendelleuchten über dem Tisch sind übrigens von Cor und heißen Spokes 1.

wohnen-interieur-wien-blog-15

Mit den Cubus und Cubus Pure Wohnmöbeln bietet Team7 allen Fans von Subwoofern bis hin zu High End Audio Interessierten ein Möbel, dass dank Hartholzkorpus und der Bespannung mit Boxenstoffen im Frontbereich den Sound komplett rein weitergibt.

Kein Federn, Vibrieren oder andere Störungen. Einfach guter Klang!

wohnen-interieur-wien-blog-12

Wie auch bei diesen Kissen zu sehen ist: Samt ist immer wieder ein Renner bei den Polstermöbeln. Ein Trend, den viele mit der Winterzeit verbinden.

Macht es doch schlau wie die Profis und setzt einfach auf austauschbare Kissen-Hüllen – so sieht das Sofa immer wieder neu und anders aus.

Und im Frühling – der ja hoffentlich bald kommt packt ihr dann die frischen Leinenhüllen aus.

Trend: Leder

wohnen-interieur-wien-blog-1

Auch bei Walter Knoll gab es wieder einiges an Samt aber auch eine geniale Sofalandschaft aus supersoftem Leder. Das Sofa Grand Suite wurde von Eoos für Walter Knoll entworfen.

Eoos ist „Österreichs bekanntestens Designertruppe“ (Zitat derStandard) und besteht aus Martin Bergmann, Harald Gründl und Gernot Bohmann.

Das Designertrio hat auch den Sessel Bao (links im Bild) und den Lederkorb Isanka entworfen. Sowohl der Korb als auch der Rücken des Sessels sind aus feinem Sattelleder gefertigt.

wohnen-interieur-wien-blog-2

Leder ist auch bei Team7 ein Trend – wie der Sekretär Sol beweist. Zwei ineinander gesetzte Schalen – eine aus Holz und eine mit Leder bespannt bestimmen den Korpus.

Beim Schreiben setzt man seine Arme auf Leder auf, sucht man nach einem Stift, lässt die lederbespannte Schale einfach per Druck verschieben und gibt den Innenraum frei.

Sol kan wie hier frei stehen oder an der Wand montiert werden. Entweder mit zwei Beinen für die Tischoptik oder ganz ohne – fast wie freischwebend.

wohnen-interieur-wien-blog-3

Trend: Leichtigkeit

Freischwinger, Tische ohne Beine oder nur mit schmalen Silhouetten oder Lampenschirme, die zarter kaum sein können. Das Thema Leichtigkeit ist an fast jedem Stand zu spüren und macht wirklich Spaß.

Materialien wie Holz und Metall werden ganz zart eingesetzt wie bei dieser Tischschale etwa, die ein wunderschönes Schattenspiel wirft und auch ganz ohne Inhalt zur Geltung kommt.

Möbel aus Samt oder hochfloorige Teppiche sorgen dann für die nötige Gemütlichkeit und bringen Kontrast ins Spiel.

wohnen-interieur-wien-blog-4

Bei Maylan bin ich auf dieses Sideboard namens Mikado gestoßen, dass entweder wie hier zu sehen mit Türen aber auch mit Schubfächern geliefert werden kann. Mit einer Breite von 1,50 m ist es auch ideal für kleine Wohnungen.

Einsatz findet das beliebte Board entweder klassich im Wohn- oder Esszimmer, macht aber auch als TV-Konsole eine gute Figur.

wohnen-interieur-wien-blog-5

Die Konturen in den Fronten sind CNC-gefräst.

Trend: Holz

Aber auch ganz unbearbeitete Möbel gab es auf der Wohnen & Interieur zu bestaunen wie diese Hocker. – Holz in seiner reinen Form.

Dank der hellen Farben wirken sie überhaupt nicht klobig und überzeigen mich insbesondere durch ihre feinen Risse.

wohnen-interieur-wien-blog-6

Der aus Voralberg stammende und in Wien lebende und arbeitende Designer Christian Kröpfl hat gleich mehere seiner Entwürfe für Palatti auf der Wohnen & Interieur untergebracht.

Neben dem Sideboard, das als erstes meinen Blick fängt, gehört auch sein großer Coup dazu.

Trend: Pastell

wohnen-interieur-wien-blog-19

Der kt11 ist eigentlich als Esstisch konzipiert, wird aber laut Designer Christian Kröpfl gerne als Arbeitstisch genutzt. So ist er gerade bei Architekten sehr beliebt und findet sich somit in einigen Architekturbüros wieder.

wohnen-interieur-wien-blog-20

Er wurde mit dem Good Design Awrd ausgezeichnet und erhielt eine Honourable Mention beim RedDot Award 2015.

Bei der Tischplatte kann man zwischen Eiche, Wildeiche, Nussbaum, Nussbaum wild, Esche, Esche wild wählen. Mein Favorit ist ja Wildeiche – gerade, weil kleine Unebenheiten aufgefüllt werden.

Diese Natürlichkeit gefällt mir gerade gut!

wohnen-interieur-wien-blog-21

Zwei knallige Samtsesselchen, die besonders schön aussehen und durch ihre Form den Samt besonders gut zur Geltung bringen. Aber Vorsicht: sie sind nicht zum Lümmeln gedacht!

Trend: Schwarzer Marmor

Ob großflächig wie hier als auch bei Wohnaccessoires ist Marmor ganz weit vorne. Besonders bei Tischen und Arbeitsplatten ist – so scheint es mir – der dunkle Marmor im Kommen.

wohnen-interieur-wien-blog-22

Bei Gartenmöbelhersteller Karasek lebt die Retro-Welle wieder hoch auf. Und nur beim Anschauen bekommen ich Lust auf ein Wassereis am Stil und habe schon den Grillwürstchen-Duft in der Nase.

Diese Sitzserie wurde nach den Original-Entwürfen aus den 70er Jahren wieder neu aufgelegt und sind sicherlich dem ein oder anderen con euch bereits bekannt.

wohnen-interieur-wien-blog-23

Bei Rosentahl dagegen geht es wesentlich schicker zu! Feinstes Porzellan und zarte Gläser ebenso wie das feine Besteck von der Marke Sambonet geben einem das Gefühl, als säße man mit den Royals an einer Tafel. Schöner Stilbruch: der einfache und natürliche Strauß Tulpen.

wohnen-interieur-wien-blog-24

Trend: Technik in Möbeln

Während immer mehr Möbelhersteller auf kontaktloses Laden setzen, geht Sedda noch einen Schritt weiter – in Richtung Komfort. Mit einem eingebauten Infrarot-Tiefenwärmesystem (erkennbar an den kleinen grünen Punkt) sorgt das Sofa auch gleichzeitig für eine Entspannung im Rücken- und Lendenbereich.

Nach zwei Stunden schaltte sich die Funktion von alleine aus. Das stelle ich mir besonders kuschelig vor und ich hab es ausprobiert: es wird wirklich warm!

wohnen-interieur-wien-blog-25

Natürlich dürfen auch die nützlichen Steckdosen- und USB-Anschlüsse nicht fehlen wie bei dieser Büffelleder-Version. Werden sie nicht gebraucht, verschwinden die Anschlüsse unter der Metallabdeckung.

wohnen-interieur-wien-blog-26

Bei Joka gibt es moderne Sofas aus einem Familienunternehmen mit über 100 Jahren Tradition. Ein Stand, der mir besonders gut gefallen hat. Neben den Sofas wie der klassischen Couch auf diesem Bild gibt es von Joka übrigens auch Betten, die Joka unter der Marke ProNatura anbietet.

wohnen-interieur-wien-blog-27

Falls man es nicht mehr ins Bett schafft, klappt man einfach das Sofa hier mit zwei Handgriffen um und hat schon eine stattliche Übernachtungsmöglichkeit über die sich auch der nächste Besucher freuen wird.

Trend: Kupfer

wohnen-interieur-wien-blog-28

Zu dem sanften pastelligen Ton des Sofabezuges passen auch die Kupfer-Lampenschirme ganz besonders gut. Kupfer bleibt uns also als Trend noch weiterhin erhalten. Es ist einfach zu gut zu kombinieren!

Ich freue mich schon auf meinen nächsten Messebesuch und sage an dieser Stelle: Danke auch an alle 250 Zuschauer, die meinen Messebesuch via Periscope live mitverfolgt haben!

Mehr Infos zur Messe Wohnen & Interieur bekommt ihr hier:

Web: http://www.wohnen-interieur.at/

Facebook: https://www.facebook.com/wohnenmesse

Instagram: https://www.instagram.com/wohneninterieur/

ahoipopoi-interior-blog

Marni Alves

Hi, ich bin Marni und ich blogge über Interior und Design.

Schöne Stücke, Einrichtungsideen und Pflanzen sind meine aktuellen Lieblinge und ich freue mich, wenn Dir meine Artikel gefallen.

Du suchst Ideen für Dein Zuhause? Dann viel Spaß!

Ahoipopoi bei Facebook Ahoipopoi bei Twitter Ahoipopoi bei Pinterest Ahoipopoi bei Instagram Schreib uns!